Aktivitäten des Altertumsvereins und Mitarbeit

 

Ausrufungszeichen von 123gif.de--- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN --- --- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN --- --- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN --- --- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN --- --- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN --- --- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN --- --- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN --- --- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN ---Ausrufungszeichen von 123gif.de

 

Ausrufungszeichen von 123gif.de--- WEGEN DER CORONA-PANDEMIE IST DAS MUSEUM MOMENTAN GESCHLOSSEN --- DIE WIEDERERÖFFNUNG WIRD RECHTZEITIG ANGEKÜNDIGT

 

AKTIVITÄTEN UM DAS MUSEUM

 

Jeden Mittwoch um 19.30 treffen sich die aktiven Mitglieder des Altertumsvereins zur Besprechung und gemeinsamen Arbeit im Museum Grünstadt.

 

Rettung eines Kulturdenkmals

 

Heute, am 14.1.2020, wurde in Absprache mit der Denkmalbehörde, auf der Rückseite des zum Umbau anstehenden Hauses Hauptstraße 87 in Grünstadt (ehem. Drogerie Stutzmann), durch die beauftragte Restauratorin, Frau Kirsten Harms, das wertvolle Sandstein-Wirtshausschild "Zum Mohrenkopf" ausgebaut. Es handelt sich um eine äußerst qualitative Bildhauerarbeit der Barockzeit (1746) und soll nach Reinigung ins Museum im Alten Rathaus überführt werden. Wir freuen uns darauf...!!! 

Finanziert wird das Projekt vom Altertumsverein Grünstadt-Leiningerland, das heißt durch IHRE Mitgliederbeiträge und Spenden, ohne die wir so etwas nicht machen könnten. 

 

 

Herr Zimmermann, früherer Vorsitzender des Altertumsvereins Grünstadt und die Restauratorin, Frau Harms, beim Ausbau des Steines

 

 

Führungen Judenfriedhof

 

Unsere Schatzmeisterin, Frau Anja Rudolph, führte am 9. und am 16. November 2019 je eine Besuchergruppe fachkundig über den jüdischen Friedhof Grünstadt, was großen Anklang und einen sehr positiven Niederschlag in der Lokalpresse fand.

 

 

 

 

 

 

 Interessierte sind herzlich willkommen, die Mittwoch abends helfen wollen, im Museum mitzuarbeiten und Ausstellungen aufzubauen.

 

Franziska (fränkisches Wurfbeil) aus dem Fundus unseres Museums

 

Ansonsten findet regelmäßig (etwa 1 mal pro Monat) ein Museumsabend mit einem Vortrag zur Lokalgeschichte statt. Die Termine hierzu werden im Menüpunkt "Veranstaltungen"  angekündigt und auch in der örtlichen Presse veröffentlicht.